MENÜ
Logo calmobility

Aktu­el­les

Lesen Sie inter­es­san­te Arti­kel rund um die The­men Quer­schnitt­läh­mung, Inklu­si­on und Barrierefreiheit!

An die­ser Stel­le hält Sie cal­mo­bi­li­ty über aktu­el­le Infor­ma­tio­nen, Ereig­nis­se und Ent­wick­lun­gen zu den The­men Inklu­si­on, Bar­rie­re­frei­heit und Mobi­li­tät für alle auf dem Laufenden.

Das Bild zeigt die Treppe in Untergeschoss, die zur öffentlichen Toilette am Gerhart-Hauptmann-Platz führt

Lis­te öffent­li­cher Toi­let­ten in Ham­burg (Stand 12/2021)

Unter­wegs eine Toi­let­te zu fin­den, ist ein gro­ßes Pro­blem. Nicht nur für Men­schen mit Mobi­li­täts­ein­schrän­kun­gen. Anbei die Lis­te öffent­li­cher Toi­let­ten der Stadt­rei­ni­gung Ham­burg, inklu­si­ve Infor­ma­tio­nen zur Bar­rie­re­frei­heit (Stand 12/2021). Auf der Web­sei­te der Stadt­rei­ni­gung gibt es zudem den Toi­let­ten­fin­der, in dem Sie Ihren Stand­ort ein­ge­ben und

Weiterlesen » 

Je mehr Inklu­si­on, des­to normaler 

Die akti­ve Wett­kampf­zeit von Vere­na Ben­te­le (40) ist vor elf Jah­ren zuen­de gegan­gen. Sind ihre Erfol­ge als Para-Bia­­th­­­le­­­tin und -Ski­lang­läu­fe­rin noch prä­sent? Als 12-mali­­­ge Para­­lym­­­pics-Sie­­­ge­­­rin und vier­ma­li­ge Welt­meis­te­rin soll­te das doch der Fall sein. Aber viel­leicht ken­nen ihren Namen inzwi­schen mehr Men­schen aus den nicht-spor­­t­­­li­chen Nachrichten,

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt einen Blick auf die Peking im Hafen

Hafen­ge­burts­tag im Hafenmuseum 

Das Deut­sche Hafen­mu­se­um - Stand­ort Schup­pen 50A öff­net anläss­lich des Hafen­ge­burts­tags vom 16. - 18. Sep­tem­ber 2022 an allen drei Tagen sei­ne Tore und Schif­fe und lädt zu einem abwechs­lungs­rei­chen Pro­gramm ein. 

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt eine weinende Frau vor einer brennenden Ortschaft

World Press Foto 2022 

Die Maga­zi­ne GEO und STERN prä­sen­tie­ren die Aus­stel­lung „World Press Foto” seit über 25 Jah­ren in Ham­burg – die­ses Jahr wer­den die prä­mier­ten Bil­der erst­ma­lig im Alto­na­er Muse­um zu sehen sein.

Weiterlesen » 

Bade­un­fall – der „tra­gi­sche Klassiker” 

Im gefähr­li­chen Alter des jugend­li­chen Über­muts hat sich wahr­schein­lich jeder mal eine Leicht­sin­nig­keit geleis­tet, an die man sich in rei­fe­rem Alter mit eher gemisch­ten Gefüh­len erin­nert, weil einem inzwi­schen längt klar ist, wie sehr die jewei­li­ge Leicht­sinns­ak­ti­on hät­te schief­ge­hen kön­nen. Viel­leicht der Klas­si­ker ist der berüchtigte

Weiterlesen » 

Ganz was Neu­es: Behin­der­te sind kei­ne „Ali­ens”, son­dern Menschen! 

Vor kur­zem gab es im Deutsch­land­funk Kul­tur eine Sam­mel­re­zen­si­on meh­re­rer Bücher, die von Men­schen geschrie­ben wur­den, deren Gemein­sam­keit ihr unter­schied­li­ches Wir­ken als „Influ­en­cer” ist. Eines der dort kurz ange­spro­che­nen Bücher ist nicht unbe­dingt eine aktu­el­le Neu­erschei­nung (März ’21), dafür aber beson­ders, und des­halb auch heu­te relevant:

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt einen Scater im Rollstuhl auf dem Parcour

Rol­len + Sit­zen + Ska­ten = Rollstuhl-Skaten 

Oder auf Eng­lisch: Sit ’n’ Skate. Das ist der Name der Initia­ti­ve von David Lebu­ser, auf die wir vor fast einem Jahr hin­ge­wie­sen haben. Am letz­ten Sonn­tag­abend sen­de­te das NDR-„Dritte” über den Ham­bur­ger ein sehens­wer­tes halb­stün­di­ges Por­trät, das über die erwähn­te Initia­ti­ve sowohl the­ma­tisch als auch geografisch

Weiterlesen » 

Magi­sche Euro­päi­sche Meis­ter­schaf­ten in München 

Haben die am Wochen­en­de zuen­de­ge­gan­ge­nen Meis­ter­schaf­ten in Mün­chen den dor­ti­gen Besu­chern – und auch den Fern­seh­kon­su­men­ten – nicht zahl­rei­che magi­sche Momen­te beschert? Viel­leicht etwas unter­ge­gan­gen ist dabei aller­dings die Aus­tra­gung auch von „Para-Spor­­t­art-Meis­­­ter­­­schaf­­­ten”, wor­an der Prä­si­dent des Deut­schen Behin­der­ten­sport­ver­ban­des (DBS), auch gleich Kri­tik geübt hat. Doch

Weiterlesen » 

Wenn ein Gericht ohne Beach­tung von Kol­la­te­ral­pro­ble­men entscheidet 

Vor­sicht, Mei­nung! In dem ver­link­ten Text über Oli­ver Bier­mann (sie­he dort) ist es ja schon so neben­her „nicht ver­heim­licht” wor­den: Auch Men­schen mit kör­per­li­cher oder geis­ti­ger Behin­de­rung haben sexu­el­le Bedürf­nis­se. Vor einem Monat nun gab es ein vor­läu­fi­ges (noch nicht rechts­kräf­ti­ges) Urteil des Sozi­al­ge­richts Han­no­ver, das

Weiterlesen » 

Zwei Ukrai­ne­rin­nen in Hamburg 

Mal nicht um – mehr oder weni­ger aktu­el­le – Detail­kri­tik an die­sem oder jenem „Bar­­­rie­­­re­­­frei-Defi­­­zit” soll es in die­sem Ein­trag gehen, son­dern um eine jun­ge ukrai­ni­sche Roll­stuhl­fah­re­rin, die mit ihrer Mut­ter aus der Ukrai­ne nach Ham­burg geflo­hen ist. Neben eini­gen ande­ren Ukrai­nern (und Ham­bur­ger Hel­fern) wurden

Weiterlesen » 
icon sprechblase

Noch ein­mal die „Lebens­­­wert-Fra­­ge”: Locked-in-Syndrom 

Um die eini­gen viel­leicht nicht so leicht nach­voll­zieh­ba­re Nen­nung des Locked-In -Syn­droms in dem vori­gen Bei­trag etwas bes­ser begrei­fen zu kön­nen, emp­fiehlt sich erneut das Anhö­ren einer Deutsch­land­funk Kul­­­tur-Kon­­­ser­­­ve. Geschil­dert wird das Schick­sal  von Karl-Heinz Pant­ke, der sein Umfeld mit sei­nem Lebens­wil­len und Lebens­mut tief zu

Weiterlesen » 
icon sprechblase

Was ist „lebens­wer­tes Leben”? 

Mit der Beur­tei­lung, wel­che Art von Leben „lebens­un­wert” sein könn­te, soll­ten sich Leu­te, die unter kei­ner­lei Ein­schrän­kun­gen zu lei­den haben, extremst zurück­hal­ten. Um das als „Nor­ma­lo” zu ver­ste­hen und es am bes­ten auch zu ver­in­ner­li­chen, müs­sen wir Lebens­ge­schich­ten wie die von Oli­ver Bier­mann oder Josia Topf

Weiterlesen » 

„Schwer­be­hin­dert, aber pflegeleicht“… 

… ist nach eige­ner Aus­sa­ge der 19jährige Josia Topf, der vor allem mit sei­nem sport­li­chen Ehr­geiz als paralym­pi­scher Leis­tungs­schwim­mer beein­dru­cken kann oder eigent­lich muss – ganz unab­hän­gig von sei­nen kör­per­li­chen Umstän­den. Dies gilt mei­nem Ein­druck nach in glei­cher Wei­se sei­ner Rei­fe, sich zu arti­ku­lie­ren; die ist

Weiterlesen » 

Ita­li­en – Scha­fe – Eis! 

Der 32jährige Oli­ver Bier­mann kom­mu­ni­ziert, meist in sei­nem Elek­troroll­stuhl sit­zend, mit ande­ren Men­schen über einen Sprach­com­pu­ter, den soge­nann­ten „Tal­ker”. Mit dem berühm­ten Astro­phy­si­ker Ste­phen Haw­king ver­bin­det ihn von die­ser Äußer­lich­keit – sowie Humor, Lebens­mut und Ehr­geiz – abge­se­hen eher nicht so viel, denn die medi­zi­ni­sche Ursache

Weiterlesen » 

Das Recht jedes Kin­des auf Familie… 

… ist von der UN-Kin­­­der­­­rechts­­­kon­­­ven­­­ti­on, die in Deutsch­land 1992 rati­fi­ziert wur­de, fest­ge­schrie­ben wor­den. „Jedes Kind” bedeu­tet: Auch Kin­dern mit Pfle­ge­be­darf wegen einer Behin­de­rung steht die­ses Recht zu! Es ist zu befürch­tet, dass es noch eine erheb­li­che Lücke zwi­schen Recht und Rea­li­tät gibt – doch in großartigen

Weiterlesen » 

Bar­rie­re­freie „Schwimm­oper” in Ham­burg (bald)

Die Als­ter­schwimm­hal­le wird bereits seit eini­ger Zeit umge­baut, und das dau­ert auch noch bis Ende 2023. Bemer­kens­wert dar­an ist, dass sie nach Ende der Arbei­ten bar­rie­re­frei zugäng­lich sein wird! „bäder­land” prä­sen­tiert den Umbau / Online-Arti­­­kel (HA) Hel­fen Sie mit Spen­den Sie indi­vi­du­el­le Beträ­ge oder wer­den Sie Mit­glied unseres

Weiterlesen » 

Fech­ten mit Behin­de­rung? „Ficht mich nicht an!“ 

Wer im Rol­li sitzt – sit­zen muss – kann sich den­noch sport­lich ver­aus­ga­ben. Mag die Aus­wahl der Sport­ar­ten durch das Han­di­cap eine ande­re sein, so gibt es doch immer noch sehr attrak­ti­ve Mög­lich­kei­ten. Zum Bei­spiel für Men­schen mit weit­ge­hend bewe­gungs­fä­hi­gem Ober­kör­per… Fech­ten. Ande­re sagen auch gern

Weiterlesen » 

Erleb­nis­an­ge­bot an die (ver­meint­li­chen) „Nor­ma­los”

Im Dia­log­haus Ham­burg gibt es ein „Dia­log Lab”, also eine Art Labor für Lebens­si­tua­tio­nen – etwas genau­er, für Situa­tio­nen, die für Men­schen mit eini­ger­ma­ßen gra­vie­ren­den (dabei aber nicht immer sicht­ba­ren) Ein­schrän­kun­gen All­tag sind. Jeman­dem ohne sol­che Ein­schrän­kun­gen bie­tet das „Mittendrin”-Erlebnis des Dia­log Labs – also die

Weiterlesen » 
chris-calm-portrait-im-park-gruender-calmobility-verein-fuer-inklusion

Pro­jekt „Auf Augen­hö­he” sucht opti­mis­ti­sche Unterstützer! 

Lie­ber cal­­mo­­bi­­li­­ty-Besu­cher, auf dem Weg hin zur best­mög­li­chen Bedie­nungs­freund­lich­keit und Zuver­läs­sig­keit die­ser Hig­h­­­tech-Lösun­­­­­gen bedarf es aber muti­ger „Test­pi­lo­ten”, die sich sport­lich her­aus­ge­for­dert füh­len und das (klei­ne rest­li­che) Risi­ko nicht scheu­en, sich raf­fi­nier­test kon­stru­ier­ten Pro­to­ty­pen anzu­ver­trau­en – die in viel­leicht nicht mehr all­zu fer­ner Zukunft das Leben

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt einen Telefonhörer und eine sprechblase mit der Inschrift bei Anruf Kultur

Bei Anruf Kultur 

Das Pro­jekt erreicht Men­schen, die die­se nicht live erle­ben kön­nen – per Telefon.
Das funk­tio­niert ganz unkom­pli­ziert: Ein­fach Ver­an­stal­tung aus­su­chen, anmel­den, mit dem Tele­fon ein­wäh­len und in einer klei­nen Grup­pe teil­neh­men. Span­nen­de Ein­bli­cke und gute Gesprä­che inklusive.

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt einen Rollstuhlfahrer beim Einstieg in einen Zug. Zu sehen sind ein Mann im Handbike, ein Schaffner und die mobile Rampe für den Einstieg

NDR-Repor­­ta­­ge über Bahn­fah­ren mit Rollstuhl 

„Das Ergeb­nis: ernüch­ternd”. Zu die­sem Schluss kam Pan­or­a­­ma-3-Repor­­ter (NDR) Jörg Hil­bert, nach­dem er die Roll­stuhl­fah­re­rin Kath­rin Den­ecke und den Roll­stuhl­fah­rer Kay Mac­quar­rie beim Zug­fah­ren begleitete.
Das Ergeb­nis der Recher­che von Jörg Hil­bert ist der auf­schluss­rei­che 9minütige Bei­trag „Extrem beschwer­lich: Bahn­fah­ren für Rollstuhlfahrer”.

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt den Lift für den Einstieg in die Bahn

(K)eine Bahn für alle 

Mehr als 1 Mrd. € inves­tiert die Deut­sche Bahn in neue, schnel­le­re und kom­for­ta­ble­re ICE-Züge. Die Deut­sche Bahn preist ihre Neu­erwer­bung in den höchs­ten Tönen an, nur lei­der wird ein Teil der Bevöl­ke­rung gar nicht – oder nur schwer – in den Genuss einer Rei­se in den neu­en Schnell­zü­gen kom­men, denn die­se sind nicht barrierefrei. 

Weiterlesen » 

Kris­ti­na Vogel: „Fahrrad­freundlichste Per­sön­lich­keit des Jah­res 2021” 

Es gibt in der „paralym­pi­schen” Welt fan­tas­ti­sche Sport­ler, die natio­na­le und inter­na­tio­na­le Meis­ter­ti­tel gera­de­zu sam­meln, die aber den­noch nur den Ken­nern des Behin­der­ten­leis­tungs­sports bekannt sind. Und es gibt Kris­ti­na Vogel, die nach ihrem tra­gi­schen Unfall von 2018 sich gegen eine „paras­port­li­che” Kar­rie­re ent­schie­den hat – und

Weiterlesen » 

21jährige Stu­den­tin: Inklu­si­on ist (auch) Kopfsache! 

In der Wochen­end­aus­ga­be des Ham­bur­ger Abend­blatts wird der Leser mit Loui­sa Band bekannt gemacht. Sie sitzt einer ange­bo­re­nen Ner­ven­krank­heit wegen im Roll­stuhl, So weit es „logis­tisch” mög­lich ist, hat sie es erreicht, Teil des „nor­ma­len” Lebens zu sein. Dar­über hin­aus wünscht sie sich auch eine größere

Weiterlesen » 

Lan­­des-Sozi­al­­ge­­richt: Elek­troroll­stüh­le auch für Blinde 

Das Lan­des­so­zi­al­ge­richt Nie­­­der­­­sach­­­sen-Bre­­­men hat einem an Mul­ti­pler Skle­ro­se erkrank­ten und erblin­de­ten Mann den Anspruch auf einen Elek­troroll­stuhl zuge­spro­chen. Die Kran­ken­kas­se hat­te die Kos­ten­über­nah­me mit dem Argu­ment ver­wei­gert, der Mann sei wegen sei­ner Erblin­dung nicht ver­kehrs­taug­lich. Dies sei, so das Gericht, jedoch kei­nes­wegs gene­rell anzu­neh­men. Viel­mehr sei

Weiterlesen » 

Aus­stel­lung „Echt mein Recht!“ in Hamburg 

Kogni­tiv ein­ge­schränk­te Men­schen sind von die­sem Han­di­cap abge­se­hen „Men­schen wie du und ich“, z. B. auch in der Sexua­li­tät. Doch manch­mal wis­sen die Betrof­fe­nen man­gels Infor­miert­heit selbst nicht, dass sie das Recht haben, „Nein!“ bzw. umge­kehrt auch „Ja bit­te“ zu sagen. In bei­den Situa­tio­nen ist auf

Weiterlesen » 

Neu­es Pil­ger­ziel für Rollifahrer! 

Die För­der­ge­mein­schaft der Quer­schnitt­ge­lähm­ten (FGQ) hat sich mit der ADAC Stif­tung zusam­men­ge­tan, um an ver­schie­de­nen (bis­lang drei) Kli­ni­ken den Roll­stuhl­be­nut­zern jeweils einen MOBI­LI­TÄTS­TAG (11.00–17.30 Uhr) aus­zu­rich­ten. Das sind die der­zeit bekann­ten Ter­mi­ne und Stand­or­te: 2. Okto­ber 2021, Kli­nik Hohe War­te Bay­reuth5. Novem­ber 2021, Ortho­pä­di­sche Kli­nik Hessisch

Weiterlesen » 
Das Bild zeigt einen Scater im Rollstuhl auf dem Parcour

Sit ’n’ Skate 

Die­ses Pro­jekt der bei­den Roll­stuhl­nut­zer Lisa Schmidt und David Lebu­ser will unter dem Mot­to „Des­troy­ing Ste­reo­ty­pes“ mit gän­gi­gen Kli­schees über Roll­stuhl­fah­rer als hilfs­be­dürf­ti­ge Opfer auf­räu­men. Sport­li­che Akti­vi­tät und Lebens­freu­de ste­hen im Mit­tel­punkt ihres Schaf­fens. Dafür haben sie eine Rei­he von Ange­bo­ten parat (soweit die Pan­de­mie es

Weiterlesen » 
Mit uns! Inklusion gestalten

Mit uns! Inklu­si­on gestalten 

Unter die­ser Über­schrift lädt die Stadt Ham­burg zur Betei­li­gung an der Neu­auf­la­ge des Lan­des­ak­ti­ons­plans zur Umset­zung der UN-Behin­­­der­­­ten­­­rechts­­­kon­­­ven­­­ti­on ein. Alle Inter­es­sier­ten kön­nen hier ihre Wün­sche und Vor­stel­lun­gen zur Ver­bes­se­rung der Lage Behin­der­ter ein­brin­gen oder sich auch in ver­schie­de­nen Arbeits­grup­pen etwa zu den The­men Arbeit & Beschäf­ti­gung,- Gesundheit

Weiterlesen » 

Hel­fen Sie mit

Spen­den Sie indi­vi­du­el­le Beträ­ge oder wer­den Sie Mit­glied unse­res Vereins.

Skip to content