MENÜ
Logo calmobility
Bar­rie­re­frei - Gas­tro- & Kul­tur­füh­rer - Schwer­punkt Norddeutschland

Möbel Höff­ner Barsbüttel

Ein Möbel­haus für Alle

Das Bild zeigt einen Blick in das Möbelhaus; zu sehen sind ein rot-weißer Leuchtturm, die verschiedenen Etagen und der Fahrstuhl

Wer sei­ne Woh­nung umge­stal­ten oder sich neu ein­rich­ten möch­te, ist bei Möbel Höff­ner an der rich­ti­gen Adres­se. An 24 Stand­or­ten in ganz Deutsch­land bie­tet das Unter­neh­men ins­ge­samt etwa 100.000 Pro­duk­te an.  Aller­dings wer­den nicht über­all alle Pro­duk­te ange­bo­ten, jedoch umfasst das Sor­ti­ment an allen Stand­or­ten Möbel, Tep­pi­che, Bett­wä­sche, Haus­halts­wa­ren und Deko-Arti­kel. Das Restau­rant Koch­müt­ze kom­plet­tiert das Standardangebot.

Brei­te Gän­ge sor­gen für Bewegungsfreiheit

Bei der Aus­ge­stal­tung der Möbel­häu­ser wur­de gro­ßen Wert gelegt auf Bar­rie­re­frei­heit für Men­schen mit ein­ge­schränk­ter Mobi­li­tät: Behin­der­ten-Park­plät­ze direkt vor dem Möbel­haus  erspart die Park­platz­su­che, Ein- und Aus­gang sind  bar­rie­re­frei, die Türen auto­ma­tisch öff­nend. Ein geräu­mi­ger Fahr­stuhl und brei­te Gän­ge ermög­li­chen vol­le Bewe­gungs­frei­heit. Auch ein Behin­der­ten-WC steht in allen Häu­sern zur Verfügung.

Men­schen mit Hör­ge­rät wer­den sicher die nied­ri­ge Geräusch­ku­lis­se zu schät­zen wis­sen: Tep­pi­che auf den Gän­gen schlu­cken viel Lärm, auf lau­te Durch­sa­gen wird ver­zich­tet. Lei­der gibt es kei­ne Induk­ti­ons­schlei­fe an der Kas­se oder wenigs­tens einem der vie­len Info­points in jeder Eta­ge, die aus einem Tisch in nor­ma­ler Höhe bestehen, so dass alle Betei­lig­ten sich auf Augen­hö­he befin­den. Ledig­lich der Info­point direkt am Ein­gang ist höher.

 

Men­schen mit ein­ge­schränk­ter Seh­fä­hig­keit fin­den lei­der kein Leit­sys­tem vor, aller­dings kön­nen sie pro­blem­los einen Assis­tenz­hund mit­füh­ren – auch ins Restau­rant Koch­müt­ze. Wer mag, kann sich durch das Möbel­haus füh­ren las­sen. Beschäf­tig­te, meis­tens Aus­zu­bil­den­de, neh­men die betref­fen­de Per­son am Bus in Emp­fang. Dazu ist eine vor­he­ri­ge Anmel­dung notwendig.

In allen Häu­sern der glei­che Standard

Alle 24 Möbel­häu­ser und Restau­rants sind wei­test­ge­hend iden­tisch eingerichtet.

Die Möbel kön­nen direkt mit­ge­nom­men wer­den, wer mag kann sie lie­fern und auch auf­bau­en lassen.

Das Möbel­haus ist bekannt für die gro­ße Viel­falt an Ein­bau­kü­chen, die indi­vi­du­ell nach eige­nem Geschmack ent­wor­fen wer­den kön­nen. Und auch nach per­sön­li­chen Bedürf­nis­sen von Men­schen im Rollstuhl.

Wo gekocht wird, wird auch geges­sen. Auch das pas­sen­de Ess­zim­mer zu der eige­nen Traum­kü­che hat Möbel Höff­ner im Pro­gramm. Mit einer gro­ßen Aus­wahl an unter­fahr­ba­ren Ess­ti­schen und Mobi­li­ar in indi­vi­du­ell ange­pass­ter Höhe.

Möbel Höff­ner bie­tet nicht nur Küchen und Ess­zim­mer, son­dern auch Töp­fe, Pfan­nen, Geschirr, Küchen­uten­si­li­en aller Art und hüb­sche Dekoartikel.

Gedie­ge­ne Möbel sor­gen für das Wohlfühlambiente

Duschen führt die Möbel­ket­te nicht, jedoch sind unter­fahr­ba­re Wasch­be­cken im Port­fo­lio ent­hal­ten. Jedoch im obe­ren Preis­seg­ment, dafür sind u. a. Wasch­schüs­seln erhält­lich, die denen der Tita­nic nach­emp­fun­den sind.

Gro­ße Aus­wahl an Kinderzimmern

Auch die lie­ben Klei­nen kom­men nicht zu kurz. Egal, ob Erst­aus­stat­tung, Kin­der- oder Jugend­zim­mer, für jedes Alter bie­tet das Möbel­haus die pas­sen­de Einrichtung.

Spiel & Spaß

Wenn dem Nach­wuchs Möbel gucken zu lang­wei­lig wird, bie­tet das „Kin­der­pa­ra­dies“ eine pri­ma Alter­na­ti­ve.  Spiel und Spaß gibt es Coro­na bedingt der­zeit jedoch nur ein­ge­schränkt, nicht an allen Stand­or­ten hat das „Kin­der­pa­ra­dies“ sei­ne Pfor­ten geöff­net, oder nur zu bestimm­ten Zei­ten, bei­spiels­wei­se am Wochenende.

 

Wenn der klei­ne - oder gro­ße - Hun­ger kommt

Einen krö­nen­den Abschluss fin­det der Ein­kaufs­bum­mel im Restau­rant Koch­müt­ze, des­sen Ange­bot für jeden Geschmack etwas bereithält.

 

Text und Fotos: Bir­git Gärtner

Infor­ma­tio­nen

Möbel Höff­ner Barsbüttel

Rahls­ted­ter Stra­ße 1, 22885 Barsbüttel

Tel.: 040 - 38 89 10

Web­sei­te:  www.hoeffner.de

Öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel: HVV

Bar­rie­re­frei­heit in Bus und Bahn: HVV-Auf­zugs­plan 

– Sor­ti­ment: Möbel, Tep­pi­che, Bett­wä­sche, Haus­halts­wa­ren, Deko und Restaurant

– Mobi­li­täts­ser­vice: Roll­stüh­le und Kin­der-Bug­gys kön­nen aus­ge­lie­hen werden das Bild zeigt die Ausleih-Buggys

– Kun­den­ser­vice: Info­points auf allen Ebe­nen über die gesam­te Flä­che verteilt

Das Bild zeigt einen der Infopoints, einen Schreibtisch mit Stühlen auf beiden Seiten

– Spei­sen­an­ge­bot: kal­te und war­me Spei­sen, Kuchen und Dessert

– Küche: Fleisch, Fisch, auch vege­ta­ri­sche und vega­ne Angebote

– Kin­der-Senio­ren­tel­ler: vie­le Spei­sen sind in unter­schied­li­chen Tel­ler­grö­ßen erhältlich

– Zusatz­stof­fe: sind nicht deklariert

– Selbst­be­die­nung am Buf­fet, bei Bedarf kann Unter­stüt­zung abge­ru­fen werden

– Tablett­wa­gen: sind vorhanden

Das bild zeigt die Wagen, mit denen Tabletts transportiert werden können

– Kin­der­stüh­le: sind vorhanden

– Decken­hö­he: sehr hoch

Das Bild zeigt einen Blick von oben auf die unteren Etagen und den Fahrstuhl – Laut­stär­ke­pe­gel: lei­se Hin­ter­grund­mu­sik, kaum Laut­spre­cher­durch­sa­gen. Der Tep­pich­bo­den schluckt sehr viel von der Lautstärke

 

– Beschil­de­rung: gut les­bar und verständlich

– Zuwe­gung: stufenlos

– Ein­gang: kei­ne Schwelle

– Tür auto­ma­tisch öffnend

Das Bild zeigt den Eingang; zu sehen sind die automatisch öffnende Tür und die Schranke

– Bewe­gungs­frei­heit: brei­te Gänge

Das Bild zeigt einen Gang

– Boden: Im Erd­ge­schoss Zement oder Lin­ole­um, in den obe­ren Eta­gen Filzteppich

Das Bild zeigt den graubraunen Fliesteppich

– Fahr­stuhl: ist vorhanden

Das Bild zeigt den Fahrstuhl

– tak­ti­les Leit­sys­tem: nicht vor­han­den, doch Blin­de kön­nen sich füh­ren las­sen. Bei vor­he­ri­ger Anmel­dung werr­den sie am Bus abgeholt.

– Assis­tenz­hund: kann mit­ge­führt wer­den, auch im Restaurant

– Park­plät­ze: 4 Behin­der­ten-Park­plät­ze direkt vor dem Eingang

– Zuwe­gung: stufenlos

– Ein- und Aus­gang: Tür auto­ma­tisch öffnend

Das Bild zeigt den Eingang; zu sehen sind die automatisch öffnende Tür und die Schranke

– Fahr­stuhl­tür: ca. 90 cm breit

Das Bild zeigt den Fahrstuhl

– Bewe­gungs­frei­heit: die Gän­ge sind breit genug auch für gro­ße Rollstühle

Das Bild zeigt einen Gang

– Tische: unterfahrbar

Das Bild zeigt einen Holztisch und zwei weiße Stühle

– Die Höhe des Buf­fets beträgt 90 cm, die Spei­sen sind dar­auf in Scha­len ange­rich­tet, das bedeu­tet, sie sind sit­zend nicht alle erreich­bar und zum Teil auch nicht einsehbar

Das Bild zeigt einen Blick auf das Salatbuffet

– Türen: Die Tür zur Ter­ras­se ist nicht auto­ma­tisch öff­nend, der Zugang ist nicht stu­fen­los. In einem Neben­raum ist eine Ram­pe vor­han­den, aber der Raum ist in der Regel verschlossen

Das Bild zeigt die Rampe

– Toi­let­ten: Alle Toi­let­ten sind auf glei­cher Ebe­ne wie das Restau­rant, ein Behin­der­ten-WC ist vor­han­den. Zu den Toi­let­ten füh­ren zwei Türen, die nicht auto­ma­tisch öff­nend sind

Das Bild zeigt das Behinderten-WC

– Roll­stüh­le und Kin­der-Bug­gys kön­nen aus­ge­lie­hen werden

das Bild zeigt die Ausleih-Buggys

– Die Höhe der Kas­sen beträgt 90 cm, des Lauf­bands 96 cm

Das bild zeigt den Kassenbereich

– Roll­stuhl­ge­rech­te Küchen kön­nen nach sub­jek­ti­ven Bedürf­nis­sen ent­wor­fen werden

Das Bild zeigt eine Einbauküche mit unterfahrbarer Spüle und unterfahrbarem Herd

Skip to content